Tauchkurse

Das PADI-Ausbildungssystem besteht aus standardisierten Modulen, die in Theorie und Praxis aufgeteilt sind. Die Theorie wird hauptsächlich im Selbststudium sowie im Austausch mit dem Tauchlehrer vermittelt, während die Praxis ausschließlich durch Tauchlehrer im Schwimmbad oder im begrenzten Freiwasser sowie im offenen Freiwasser unterrichtet wird. Am Ende jedes Kurses wird ein Tauchschein (Brevet) ausgestellt, das weltweit anerkannt wird. Wegen der großen internationalen Verbreitung von PADI findet man fast überall auf der Welt PADI-Tauchschulen.

Durch die Standardisierung der Tauchkurse kann man daher einen begonnenen PADI-Kurs an einer beliebigen anderen PADI-Tauchschule weiterführen. Voraussetzung ist eine Überweisung von Tauchlehrer zu Tauchlehrer.

Viele andere Tauchorganisationen bieten ein ähnliches Ausbildungsschema, mit teilweise identischen Begriffen an. Ausführliches Ausbildungsmaterial zum Selbststudium kann im Set (bestehend aus Kursbuch, DVD und der Tauchtabelle RDP oder anderen Unterwasser-Karten) in den verschiedenen PADI-Tauchschulen oder bei uns in der Tauchschule Diveadventure in Reichenbach, Plauen, Adorf erworben werden. Das Trainingsmaterial ist in verschiedenen Sprachen verfügbar und muss seit 01.01.2006 von jedem Kursteilnehmer besessen werden. Ausgenommen hiervon sind Familien, wo es ausreicht wenn ein Set in der Familie vorhanden ist.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close